Veranstaltungen
Di, 6.3.12 19:30 Uhr Landesstiftung
bis Di, 3.7.12 21:30 Uhr
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung10652
Lesekreis „Dialektik der Aufklärung“ (ausgebucht)
Die von Theodor W. Adorno und Max Horkheimer 1944 verfasste „Dialektik der Aufklärung“ gilt als das Hauptwerk der „Kritischen Theorie“ mit weitreichender Wirkung auf das intellektuelle Geschehen der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist es vermutlich eins der am häufigsten ungelesen wieder in den Bücherschrank zurückgestellten Werke der politischen Philosophie.
Das Bildungswerk bietet mit einem punktuell begleiteten Lesekreis Interessierten die Möglichkeit, sich dieses Buch in gemeinsamer Lektüre und Diskussion zu erschließen. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich, wohl aber die Bereitschaft  zu regelmäßiger Lektüre und verbindlicher Beteiligung.

06. März, 19.30 Uhr:  Einführung in die „Dialektik der Aufklärung“
13. März, 19.30 Uhr:  Erstellung Lektüre- und Arbeitsplan
danach 14tägig Lese- und Diskussionsrunden (mit und ohne Begleitung) im Bildungswerk


Mit: Michael Schwandt, Autor „Einführung in die Kritische Theorie“

Kosten: 20 Euro/ ermäßigt 15 Euro
Anmeldung unter Angabe von Adresse und Tel.nummer notwendig. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Die Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.




VeranstalterBildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungs- ort
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
10967 Berlin, Kottbusser Damm 72
Nähe U-Bahnhof Hermannplatz
Lageplan
AnmeldungAnmeldung per E-Mail
Veranstaltungen
16.1.-
19.6.
Offener Lesekreis: Der Krise auf der Spur - Die Wiederentdeckung verschütteter Kritik - Texte lesen+diskutieren
4.2.-
1.7.
Einführung in Themen der Menschenrechtsarbeit am Beispiel der arabischen Länder - Seminarreihe
19.2.-
18.6.
Wie weibliche Freiheit entsteht (Affidamento) - Lesekreis für Frauen
23.4.Rassismus und antirassistischer Widerstand in Deutschland 1991 bis 2013 - Filme und Gespräch - Reihe: Her Stories. Präsentationen und Positionen gegen Rassismus
24.-
27.4.
Transition erleben - Ideen und Methoden für eine Postwachstumsgesellschaft - u.a. Workshop: Repräsentationsformen von Postwachstum in Film/Fernsehen
26.4.Ökonomische Theorien für EinsteigerInnen. Teil 2: Einführung in den Keynesianismus – Theorie, Praxis, globale Krise ab 2007 - Jugendseminar
26.4.-AUSGEBUCHT- Reihe: Lokal hacken - Global denken - Lebensmittelverschwendung - Auf den Teller statt in die Tonne
28.4.Empört euch? Das tun wir schon lange! - Tuncay Kulaoglu und Wagner Carvalho im Gespräch
30.4.-AUSGEBUCHT- Reihe: Lokal hacken-Global denken - Der Boden: Woraus besteht er wem dient er?
2.5.Selbstorganisation und Solidarität in den Zeiten der sozialen Katastrophe
3./4.
5.
Quo vadis Krim? Vielvölkerstaat Ukraine auf eigenem Weg zur Demokratie – ohne die Krim? - Wochendseminar
6.5.Rückkehr der Religion(en) – weil die Moderne sich selbst zerstört ? Jürgen Habermas Diagnosen zur „postsäkularen“ Gesellschaft - Reihe: Das Unbehagen in der Kultur im Spätkapitalismus XII
7.5.Grundeinkommen in ganz Europa!? Europäische Bürgerinitiative Grundeinkommen: Ergebnis - Analyse – Zukunftsperspektiven
8.5.„Körper im Traum/a“ - Ein Abend mit Noa Ha zu Körper, Rassismus und Wissensproduktion - Reihe: Her Stories. Präsentationen und Positionen gegen Rassismus
10.5.Weltweite Protestbewegungen: Nur Empörung oder doch Aufbruch?