Ökologie

Ökologie

Als „Bildungswerk für Demokratie und Umweltschutz“ haben wir uns 1982 gegründet. Umwelt­schutz ist ein Themenbereich, der bei uns in den vergangenen Jahren keine herausgehobene Rolle gespielt hat. Mit der Energiewende, der anhaltenden Debatte um den Klimawandel und der Kritik an der Wachstumsgläubigkeit bieten sich hier viele Potenziale für unsere Bildungsar­beit. Wir sehen an diesem Punkt momentan Leerstellen, die wir verstärkt füllen möchten. Eine Vielzahl von Themen bietet sich an, die unter dem Stichwort Ökologie in unserer Bildungsarbeit diskutiert werden könnten:

  • Energiewende lokal, regional, global (Energieeffizienz, Atomausstieg, Energie sparen, Ausbau der Erneuerbaren, Energienetze)
  • Nachhaltiges Wirtschaften (Postwachstum, Ressourcenschonung, Verbraucher*innenrechte); ökologische Landwirtschaft
  • Grün in der Großstadt, Umwelt- und Naturschutz (Gemeinschaftsgärten, neue (alternativ organisierte) Parklandschaften, städtische Landwirtschaft etc., grüne Schulprojekte)
  • Klimawandel und seine Auswirkungen regional und global

Um die Klimaziele zu erreichen und andere Umweltprobleme zu bewältigen, müssen wir unseren eigenen Lebensstil verändern. Das wissen wir schon lange, aber in der Praxis wird es schwierig. Aber es gibt die Pioniere der Nachhaltigkeit und der Energiewende. Sie leben auf dem Land oder auch mitten in der Großstadt wie Berlin. Wir haben zwei davon zu einem Gespräch getroffen. Mehr >>

Gemeinsam mit Datscha Radio Berlin hat das Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung im Sommer 2017 drei Gartenradiodiskussionen  rund um das Thema Urbanes Gärtnern in der Stadt durchgeführt. Dabei standen Fragen über die Zukunft der Berliner  Schrebergärten, das Vertikale Gärtnern/Cityfarming sowie das Mobile Gärtnern im Mittelpunkt. Zusammen mit interessanten Studiogästen führen die Moderatorinnen quer durch verschiedene Berliner Gartenprojekte.  Mehr >>

Kontakt

Auf der interaktiven Deutschlandkarte sind 35 exemplarische Energiewendeprojekte dargestellt. Sie stehen für die ökologische Modernisierung unserer Energiesysteme und treiben die Energiewende voran. Darunter sind z.B. Unternehmen, Stadtwerke, Bürger*inneninitiativen und Forschungseinrichtungen.

Die „Perlen der Energiewende“ sind Beispiele für die die Anfänge, Vielfalt und die Zukunft der Energiewende. Hier entstehen klimafreundlicher Strom, regenerative Wärme und umweltfreundliche Mobilität.

Bestellen Sie das Perlen-Poster (A1) kostenfrei über die Bundesstiftung in Berlin.

Für den digitalen Gebrauch nutzen Sie bitte die pdf-Version zum Download oder die interaktive, digitale Story-Map.

Subscribe to RSSSubscribe to RSS