Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und die Shoah

Wir gedenken auf Gehwegpflaster

Berlin bietet aufgrund seiner Rolle in der Geschichte eine besondere Vielfalt an Erinnerungs- und Gedenkorten sowie Mahnmalen, die an das Leid und die Geschehnisse im Zuge des Nationalsozialismus, des Zweiten Weltkriegs und der Shoah erinnern und zur Auseinandersetzung anregen.

Wir waren Nachbarn ist ein Projekt, das sich der Geschichte von Jüdinnen und Juden aus dem heutigen Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg widmet und einen Gedenk- und Ausstellungsort im Rathaus Schöneberg eingerichtet hat. In der Zusammenarbeit sind bereits viele Veranstaltungen und im letzten Jahr drei Videos entstanden.

die Sonntagsbriefe der Doris Kaplan - Screenshot

 

Nicht kampflos- Vielfältige Formen des jüdischen Widerstandes (Link zu Youtube)

 

 

 

 

 

Die Webdoku „Im Märkischen Sand“ (Link zur Petra Kelly Stiftung) hat die Kriegsverbrechen aufgearbeitet, die 1945 an italienischen Kriegsgefangenen in Brandenburg verübt worden sind.

 

Im Märkischen Sand (Screenshot)

Ein deutsch-italienisches Filmemacher*innen-Team hat Überlebende und Hinterbliebene begleitet sowie die Prozesse der Erinnerung in Italien und im brandenburgischen Treuenbrietzen dokumentiert.