Ökologie

Die Debatte um die Klimakrise, das extreme Artensterben, den rapiden Ressourcenverbrauch und die Umweltverschmutzung sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Der klimaschädliche CO2-Ausstoß, bedingt durch fossile Energieerzeugung mit Kohle, Öl und Gas, weltweite Mobilität und Massenproduktion, extensive Landwirtschaft und das Abholzen natürlicher Wälder, steigt weiterhin extrem an. Eine neue Generation von Aktivist*innen meldet sich u.a. mit Fridays for Future und Extinction Rebellion zu Wort. Das gibt auch den Debatten im Bildungswerk Berlin neuen Aufschwung: Mit politischen Akteur*innen und Gruppen aus der Klima- und Umweltbewegung sowie aus Wissenschaft und Politik analysieren wir die neue Dynamik und mögliche Handlungsoptionen. Auf der Agenda steht nun die sozial-ökologische Transformation. Im Stiftungsverbund gibt es dazu das Projekt „Wirtschaften mit Zukunft“.

Rückblicke

CO₂ versenken?

Weiteres in unserem Video

Terra Preta - Joker gegen die Klimakrise?

Die Terra Preta-Geschichte begann mit der Entdeckung einer sehr fruchtbaren Erde alter südamerikanischer Kulturen, dann erforschten Wissenschaftler*innen die Rezeptur. Heute wissen wir, dass Terra Preta, als fermentiertes organisches Gemisch, ein Teil unseres Aufbruchs aus der Klimakrise werden kann. Terra Preta, auch Kohlenerde oder Biokohle genannt, hat besondere, klimafreundliche Eigenschaften.

Mobilitätswende jetzt?!

hier geht es zu dem Video

Klimafreundlicher Verkehr in Berlin - geht das?

Berlin im Wandel: Die Stadt wächst sowie der Verkehr. Wenn wir in Zukunft keine Megastaus wollen, brauchten wir die Mobilitätswende. Wie sieht die Mobilitätwende aus? Friedrichshain-Kreuzberg wagte letztes Jahr den Start: Neu eingeteilte Straßen – Kinderstraßen und Pop-up Wege für Radfahrer*innen, mehr Platz für Rad- und Transportverkehr. Geht das gut? Dr. Stefanie Groll im Gespräch mit Felix Weisbrich, Eberhard Tief und Stefan Gelbhaar.